Bachelor-/Masterand* Technische Interoperabilitätsanforderungen bei der Digitalisierung von Anlagenprozessen

Am Standort Köln

X-INTEGRATE unterstützt Unternehmen in der Erschließung neuer Geschäftschancen durch integrierte, automatisierte und optimierte Prozesse. Als Spezialist für digitalisierte Prozesse und Entscheidungsunterstützung beraten wir Sie auf Basis datengetriebener und etablierter Methodiken der Data und Process Science. Auf dieser Grundlage implementieren wir auf Sie passgenau zugeschnittene Lösungen mit Hilfe offener Standards, Open Source und kommerzieller Middleware. Damit lösen wir Ihre Schnittstellenprobleme, schaffen flexible, optimierte und automatisierte Prozessanwendungen und verbessern mittels mathematischer und kognitiver Verfahren Ihre Entscheidungsprozesse – On-Premise, in der Cloud oder in hybriden Szenarien.

X-INTEGRATE ist Teil der TIMETOACT GROUP. Die Unternehmensgruppe umfasst neun Unternehmen mit knapp 700 Mitarbeitenden an 16 Standorten und bietet Beratungsleistungen und IT-Lösungen auf Basis von IBM Software und offener Standards an.

Aufgabengebiet

Die zu vergebende Studienarbeit „Semantische Interoperabilität bei der Digitalisierung von Anlagenprozessen“ wird i.W. im Zusammenhang
des Projektes OIHplus von X-INTEGRATE vergeben. 

Gesamtziel des Vorhabens

Ziel von OIHplus ist es, eine offene Digitalisierungsplattform (OIH Plattform) zu entwickeln, welche KMU bei den typischen Herausforderungen
im Rahmen der Digitalisierung unterstützt. Es wird Unterstützung bei der Erfüllung von Compliance-Anforderungen, ein intelligentes
und systemübergreifendes Prozessmanagement sowie eine herstellerübergreifende Zustandsüberwachung zur Produktionsoptimierung und
Steigerung der Effizienz bereitgestellt. Die Kernfunktionalitäten zur Datenintegration und -haltung sind über das Open Integration Hub Projekt
bereits vorhanden und werden im Rahmen OIHplus funktional erweitert.

Gesamtziel des Teilvorhabens ‚Interoperabilität zur Optimierung digitalisierter Anlagenprozesse

Ziel des Teilvorhabens in OIHplus ist es, im Rahmen der offenenDigitalisierungsplattform Funktionalitäten zur Produktionsüberwachung und -optimierung bereitzustellen, welche KMU bei den typischen Herausforderungen im Rahmen der Digitalisierung von Produktionsprozessen unterstützt. Dabei wird durch eine erhöhte Interoperabilität von Industriedaten, speziell der Maschinen und Prozessdaten, eine herstellerübergreifende Zustandsüberwachung für Anlagenbetreiber ermöglicht, zur Optimierung digitalisierter Anlagenprozesse.

Technische Interoperabilitätsanforderungen bei der Digitalisierung von Anlagenprozessen

Ziel dieser Studienarbeit ist die systematische Untersuchung der technologischen Herausforderungen von mittelständischen Unternehmen
im Bereich Fertigung/Logistik zur hersteller- und komponentenübergreifenden Steuerung von Prozessen im
Shopfloor und der vertikalen Integration in die IT-Umgebungen der Betriebe.

 

  • Aufnahme und Auswertung typischer KMU Anlagenbetriebsabläufe in Fertigung und Logistik hinsichtlich ihrer technische OT/IT Anforderungen anhand von Fallbeispielen aus der betrieblichen Praxis
  • Systematisierung, Einordung und Verallgemeinerung der Auswertung mittels Literaturrecherche
  • Evaluierung von Interoperabilitätshindernissen bei der Digitalisierung von Anlagenprozessen bei industriellen KMU
  • Analyse von Branchenstandards auf unterschiedlichen Abstraktionsebenen (Fieldbus, OPC, umati, etc.) und Bewertung von Frameworkansätzen (IDS, RAMI 4.0, FIWARE, ICC, OneM2M, etc.) hinsichtlich der systematisierten technischen Interoperabilitätsanforderungen
  • Evaluierung des Deltas zwischen modernen Standards und etablierter (zum Teil veralteter) Technik, welche im Feld für die Zeit der Investitionsabschreibung und darüber hinaus eingesetzt wird
  • Prototypische Implementierungen von technischen Interoperabilitätsfunktionalitäten im Rahmen einer Fallstudie - z.B. Implementierung von Konnektoren für OIHplus; spezifische Maschinen- und PLC-Konnektoren; Industrierelevante Applikationskonnektoren (AAS/Verwaltungsfachschale, MES, SCM, APS, …)

Qualifikationen

Sie bringen folgende Qualifikationen mit:

  • Student * der Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Elektrotechnik, Maschinenbau oder eines vergleichbaren Studiengangs
  • Idealerweise erste Entwicklungserfahrung in Projekten 
  • Erste Kenntnisse von relevanten Frameworks, z.B. React, Angular, Talend oder weitere Open Source Lösungen, wie Frameworks aus dem industriellen Kontext
  • Hohe Kunden- und Zielorientierung
  • Teamfähigkeit und Beratungskompetenz 
  • Sicheres Auftreten und sehr gute Kommunikationsfähigkeit
  • Analytisches Denken sowie eine strukturierte Vorgehensweise bei sich ändernden Anforderungen
  • Sehr gute Englischkenntnisse

Unser Angebot

  • Abwechslungsreiche und anspruchsvolle Kundenprojekte sowie agile Strukturen  
  • Arbeiten an "state of the art"-Lösungen  
  • Leistungsorientiertes Gehaltsmodell sowie ein kollegiales Arbeitsklima  
  • Erfahrungsaustausch, Teamarbeit und persönliche Weiterentwicklung bzw. Weiterbildung  
  • Flexible Arbeitsbedingungen mit Gleitzeit und Homeoffice  
  • Kunden aus dem gehobenen Mittelstand bis hin zu internationalen Konzerne 
  • Moderne Ausstattung, Firmen-Notebook und -Handy sowie Jobticket  
  • Regelmäßige Mitarbeiterevents, Sportangebote und kostenfreie Getränke 

Interesse? Dann bewerben Sie sich jetzt direkt online - wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe Ihres frühstmöglichen Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung!

* Geschlecht, Herkunft, sexuelle Orientierung, Alter und religiöse Ausrichtung spielen bei uns keine Rolle - wichtig sind uns stattdessen die Passung im Team, gegenseitiger Respekt, Wertschätzung, sowie Ihre Motivation und Spaß an der Arbeit.

Jennifer Schäfer
Trainee Human ResourcesTIMETOACT GROUPKontakt

Bewerbungsformular


Wir verwenden die von Ihnen an uns gesendeten Angaben nur, um auf Ihren Wunsch hin mit Ihnen Kontakt im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung aufzunehmen. Dazu speichern wir Ihre Daten in unserem Bewerbermanagement, bei Initiativbewerbungen für bis zu 6 Monate. Alle weiteren Informationen können Sie unseren Datenschutzhinweisen entnehmen.
* Pflichtfelder